Tag: polis Award

Es war uns ein Fest: Am Mittwoch, den 27. April, fand die Verleihung des siebten polis AWARD statt, als feierlicher Abschluss des ersten Messetages der polis Convention.

Der polis AWARD wird herausragendem Stadtentwicklungsprojekten verliehen und vor allem den Teams, die sie ermöglichen. Die eine wahre Gewinnerin ist dabei aber unbestritten: die Stadt. Umso erfreulicher ist die jährlich steigende Zahl an Einreichungen. Dieses Jahr erreichten den auslobenden Verlag Müller + Busmann über 130 Bewerbungen aus ganz Deutschland. Rekord!

Ausgewählt wurden die Gewinnerprojekte von der interdisziplinär besetzten Jury unter der Leitung von Reiner Nagel, Geschäftsführer der Bundesstiftung Baukultur und von Beginn an Schirmherr des polis AWARD. Coronabedingt konnten sich ihre Mitglieder erstmals nicht persönlich beraten, aber auch über digitale Kanäle kamen die Stadtplanungsverantwortlichen der Städte München, Düsseldorf, Aachen, Essen, Ulm und Paderborn zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern der Architektur, der Immobilienwirtschaft und der Fachpresse zu einem überzeugenden Ergebnis.

Jeweils drei Preise wurden in den sieben Kategorien „Urbanes Flächenrecycling“, „Reaktivierte Zentren“, „Soziale Quartiersentwicklung“, „Intelligente Nachverdichtung“, „Kommunikative Stadtgestaltung“, „Lebenswerter Freiraum“ und, erstmals und mit freundlicher Unterstützung von engie, „Ökologische Wirklichkeit“ vergeben. Alle Informationen zu den ausgezeichneten Projekten finden Sie unter https://www.polis-award.com/gewinner/gewinner-2022/

Foto: polis Convention GmbH/Sascha Kreklau

Die Uhren stehen auf Sommerzeit und im Hintergrund der polis Convention ticken sie immer lauter: Noch genau vier Wochen bis zum „Pflichttermin für Politik und Immobilien-wirtschaft“, wie Dr. Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilienausschuss ZIA die Messe für Stadt- und Projektentwicklung nennt. Am 27. und 28. April öffnen sich die Tore der polis Convention, sowohl vor Ort in den Alten Schmiedehallen des Areal Böhler in Düsseldorf als auch in digitaler Form mit der eigenen App.

Kongress, Themenforum II, Stadtlabor:
Die Stimmen der polis Convention

Im Vorfeld laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die letzten Programmdetails für den Kongress werden festgezurrt. In mehreren Panels und Fachdiskussionen setzen sich die Teilnehmenden mit den vielfältigen Wahrheiten der Stadt auseinander, von der Relevanz inspirierender Bildungslandschaften bis zu ökologischen Wirklichkeiten. Auch das Themenforum II, in dem Unternehmen und Protagonistinnen der Stadtentwicklung unabhängig von Programm- oder Themenvorgaben die Gelegenheit haben, Präsenz zu zeigen, und das Stadtlabor, das den Nachwuchs mit Etablierten der Branche ins Gespräch bringt, versprechen produktive Impulse.

Der polis AWARD

Bis zum Bewerbungsschluss am 21. März wurden über 130 Projekte für den polis AWARD eingereicht. Als „DENPreis für die Bürgerstadt“ beschreibt Reiner Nagel, Geschäftsführer der Bundesstiftung Baukultur und somit langjähriger Partner des polis AWARD die Auszeichnung, die in diesem Jahr in den sieben Kategorien „Urbanes Flächenrecycling“, „Reaktivierte Zentren“, „Soziale Quartiersentwicklung“, „Intelligente Nachverdichtung“, „Kommunikative Stadtgestaltung“, „Lebenswerter Freiraum“ und, erstmals und mit freundlicher Unterstützung von engie, „Ökologische Wirklichkeit“ vergeben wird. Auch dieses Jahr hat Reiner Nagel wieder den Vorsitz der Jury inne, mit der sich am 4. April unterschiedlichste Stimmen an einen Tisch zusammenfinden: Zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern der Architektur, der Immobilienwirtschaft und der Fachpresse werden die Stadtplanungsverantwortlichen der Städte München, Düsseldorf, Aachen, Essen, Mönchengladbach, Ulm und Paderborn die eingereichten Projekte im Detail prüfen. Die Nominierungen werden am 7. April bekanntgegeben. Aber bis zur polis Convention bleibt es spannend: Die Verleihung des polis AWARD findet als feierlicher Abschluss des ersten Messetages am 27. April statt.

Ticketvorverkauf

Karten für die polis Convention sind unter  www.polis-convention.com/tickets erhältlich. Eine Tageskasse vor Ort wird es nicht geben. Die Maßnahmen in puncto Sicherheit und Hygiene werden den dann gültigen gesetzlich vorgegeben Richtlinien entsprechen.

Interviewtermine

Gerne richten wir für interessierte Vertreterinnen und Vertreter der Presse einen Interviewtermin mit dem Initiator und Geschäftsführer der polis Convention, Prof. Dr. Johannes Busmann, ein.

Mit dem neuen Jahr beginnen wir den Ausblick auf die polis Convention 2022. Denn so präsent die Bilder der rundum gelungenen Rückkehr in die Alten Schmiedehallen des Areal Böhler in Düsseldorf 2021 bei allen Beteiligten noch sind, so bemerkbar macht sich schon die nächste Ausgabe der Messe. Am 27. und 28. April findet die polis Convention dieses Jahr statt, wieder in hybrider Form vor Ort und auf der eigenen digitalen Plattform, und erfreulicherweise ein weiteres Mal unter der Schirmherrschaft von Ina Scharrenbach in ihrer Rolle als Bauministerin des Landes NRW. Auch die Partnerschaften mit dem Zentralen Immobilien Ausschuss ZIA und der Bundesstiftung Baukultur setzen wir fort. Bei den Ausstellern finden sich ebenfalls feste Größen der polis Convention: Aus der Riege der Kommunen und Länder etwa die Städte Düsseldorf und Köln mit ihren jeweiligen Partnerausstellern, das Land Bremen oder die Region Mitteldeutschland. Aurelis, Bauwens und Drees & Sommer führen die Liste der ausstellenden Entwickler an, die der Messe seit Langem die Treue halten. Zu der beachtlichen Zahl an „Stammausstellern“ gesellen sich aber auch dieses Jahr wieder neue Namen: Euroboden wird 2022 zum ersten Mal auf der polis Convention vertreten sein, ebenso wie Dennree und die Wirtschaftsförderung Duisburg Business & Innovation DBI. Und schließlich im diversen Portfolio nicht zu vergessen: die Architektur- und Planungsbüros sowie die ambitionierten Start-ups aus der PropTech-Szene.

Die Messeplanungen laufen also auf Hochtouren, bei uns wie bei den Ausstellern, und auch die Bewerber für den diesjährigen polis Award dürften gerade an ihren Einreichungen feilen. Noch bis zum 21. März läuft die Bewerbungsfrist für die Auszeichnung, die mittlerweile bundesweit als DER Preis für die Bürgerstadt gilt, wie Reiner Nagel es im vergangenen Jahr ausdrückte. Unter den sieben Kategorien findet sich 2022 eine neue: Für den Award „Ökologische Wirklichkeit“ qualifizieren sich Projekte, die etwa dem Prinzip des zirkulären Bauens und dem Cradle-to-Cradle-Ansatz folgen, die auf einer nachhaltigen Wertschöpfungskette aufbauen oder Urban Mining möglich machen. Verliehen wird der polis Award zum feierlichen Abschluss des ersten Messetages, also am 27. April.

      

Tatsächlich ist es schon wieder so weit: Der polis Award geht bereits in seine vierte Runde. Noch bis zum 28. Februar können Sie sich ganz bequem online für den polis Award 2019 bewerben, der wie gewohnt im Rahmen des 1. Messetages auf der polis Convention in Düsseldorf, am 15. Mai verliehen wird. Die Anmeldung ist kostenlos und mit jeder Einreichung warten Freitickets für die polis Convention. Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder über zahlreiche innovative und zukunftsweisende Projekte! Mit der Kategorie „kommunikative Stadtentwicklung“ gibt es in diesem Jahr eine ganz besondere Neuerung. Denn nicht nur das „Gebaute“ trägt zur nachhaltigen Entwicklung unserer Umwelt bei, sondern auch der Prozess dorthin, in dem viele unterschiedliche Akteure berücksichtigt werden müssen. Auch freuen wir uns über ein paar neue Gesichter in unserer polis Award Jury. Wir sind uns sicher, dass unsere Experten spannende Diskussionen bei der Bewertung der eingereichten Projekte führen werden.

polis Forum: One Magazine, One Community, One Academy, One Platform