Kategorie: polis Convention 2024

© polis Convention GmbH / Sascha Kreklau

Am 24./25. April findet in den Alten Schmiedehallen auf dem Düsseldorfer Areal Böhler die polis Convention statt. Die bundesweite Messe für Stadt- und Projektentwicklung feiert in diesem Jahr bereits ihr 10-jähriges Bestehen. Nachdem sie 2015 erstmalig stattgefunden hat, ist sie heute ein fester Termin für die Branche. 

 

Jährlich treffen sich auf der polis Convention relevante Akteur:innen der Stadt- und Projektentwicklung. Kommunen, Stadtplaner:innen, Architekt:innen, Projektentwickler:innen, Investor:innen sowie Institutionen, Verbände und Studierende der einschlägigen Fachbereiche finden hier viele Gelegenheiten, aktuelle Projekte vorzustellen, relevante Fragen zu diskutieren und das eigene Netzwerk um wertvolle Kontakte zu erweitern. 

Die diesjährige polis Convention trägt den Titel SAME. SAME … BUT DIFFERENT – ALLES BLEIBT … ANDERS. Eine Gegenwart, die nicht fragmentarischer sein könnte, birgt bekannte und neue Herausforderungen, die auch Stadt- und Projektentwicklungen betreffen. Infolgedessen braucht es alte und neue Strategien, um auch in Zukunft lebenswerte urbane Räume und ein wertvolles Stadtleben gestalten zu können. Genau diesem Spannungsfeld widmet sich die diesjährige polis Convention. 

„Die polis Convention ist immer eine gute Gelegenheit, um gemeinsam über Lösungen, innovative Ideen, aber auch über kreative Zwischenlösungen zu diskutieren. Als Landesregierung sind wir Partner, wenn es heißt Brachflächen zu lebendigen Zentren, Plätze zu Treffpunkten und Bauwerke zu Wahrzeichen zu machen. Wir sind offen für neue Innovationen, um die Städte und Gemeinden zukunftsfähig zu machen. Es ist Zeit, dass wir den Wandel mutig angehen, damit das, was uns zusammenhält, bestehen bleibt: Unsere Heimatstädte und -gemeinden“, so Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes NRW, die die polis Convention als Schirmherrin seit vielen Jahren begleitet. Im Jubiläumsjahr wird die polis Conventon auch wieder von der Bundesstiftung Baukultur und dem Zentralen Immobilienausschuss e.V. (ZIA) unterstützt. Reiner Nagel, Vorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, begründet die langjährige Kooperation wie folgt: „Räume prägen Menschen, Menschen prägen Räume. Der Leitspruch der Stiftung beschreibt die Wechselwirkungen zwischen der gebauten Umwelt und uns als Entwickelnden, Planenden und Bauenden. Um Städte gut zu gestalten, müssen wir sprechfähig sein und vom Reden ins Handeln kommen. Hier bietet die polis Convention seit 10 Jahren den Raum, um baukulturelle Sprachfähigkeit und stadtentwicklerisches Umsetzen miteinander zu verbinden. Und das immer wieder neu, denn anstelle von same, same bleibt auf der polis Convention alles anders! Wir freuen uns, hieran seit langem aktiv mitwirken zu können!“ Und Aygül Özkan, Hauptgeschäftsführerin des ZIA, fügt treffend hinzu: „Verlässlichkeit und Kontinuität sind Faktoren, für die die polis Convention und die Immobilienbranche gleichermaßen stehen. ‚SAME. SAME … BUT DIFFERENT – ALLES BLEIBT … ANDERS‘, das heißt aber auch, sich in bewährten Strukturen neu zu erfinden. Die globalen, politischen und wirtschaftlichen Rahmenumstände zwingen uns, noch enger zusammenzustehen. Als Spitzenverband der Immobilienwirtschaft sind wir allein deswegen schon gerne Partner der Convention.

Dem Titelthema folgt auch die Messe selbst: Zum 10-jährigen Bestehen wird es neben dem regulären umfangreichen Kongressprogramm, das auf der Hauptbühne und innerhalb des Themenforum II stattfindet, zum ersten Mal eine dritte Bühnensituation geben. Mit der polisWERK.STADT setzt das Team der polis Convention einen besonderen Fokus auf das Thema Fachkräftemangel und Nachwuchsförderung und würdigt in diesem Rahmen mit dem gleichnamigen polisWERK.STADT Preis innovative Ideen von Studierenden und Absolvent:innen. In der polisWERK.STADT werden darüber hinaus topaktuelle Bewegungen der Stadt- und Projektentwicklung diskutiert und in Workshops weiter vertieft. 

Doch damit nicht genug: Nach der Verleihung des polisAWARD, die traditionell am Mittwochabend stattfindet, bildet die 10 JAHRE POLIS CONVENTION PARTY dieses Jahr den krönenden Abschluss des ersten Messestages. Zu diesem besonderen Jubiläum begrüßt das Team der polis Convention seine Gäste im Alten Kesselhaus, direkt gegenüber den Alten Schmiedehallen, und freut sich schon jetzt darauf, den Abend inmitten der imposanten  Industriekulisse stimmungsvoll ausklingen zu lassen. 

Das vollständige Messeprogramm wird im März auf der Website der polis Convention veröffentlicht. Ab Mitte März öffnet hier auch der Online-Ticketshop.

Bereits zum neunten Mal ehrt der bundesweit längst als feste Größe etablierte polis Award für Stadt- und Projektentwicklung auch 2024 wieder Projekte, die über ihren wirtschaftlichen Rahmen hinaus einen Beitrag zum öffentlichen Wohl der Stadt leisten. In dieser Runde können sogar in acht Kategorien Projekte eingereicht werden, die auf einer partnerschaftlichen Haltung aufbauend kreative Lösungen umsetzen und dabei das Potential von kooperativer Zusammenarbeit der unterschiedlichen Akteur:innen unterstreichen. Mit der “Impulsgebenden Phase Null” wird es erstmals eine Kategorie geben, die den Fokus auf vorbereitende, informelle Planungsprozesse und -instrumente legt.

  • Urbanes Flächenrecycling.
  • Reaktivierte Zentren
  • Soziale Quartiersentwicklung
  • Intelligente Nachverdichtung
  • Kommunikative Stadtgestaltung
  • Lebenswerter Freiraum
  • Ökologische Wirklichkeit
  • Impulsgebende Phase Null

Bereits seit dem 13. November ist das Bewerbungsportal auf www.polis-award.com geöffnet. Bis zum 10. März können von Kommunen über Stadtplaner:innen und Projektentwickler:innen bis hin zu engagierten Initiativen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft all diejenigen teilnehmen, die mit ihren Projekten Stadt bewegen wollen. Die Bewerbung ist auch in diesem Jahr wieder kostenlos. Einzig und allein eine Registrierung auf der neuen Netzwerk-Plattform polis FORUM ist für das Ausfüllen der Bewerbungsunterlagen notwendig. Dort haben Bewerber:innen sogar im Vorfeld die Möglichkeit, ihre Projekte einer fachlich versierten Community aus dem Bereich Stadt- und Projektentwicklung vorzustellen.

Mit der Auszeichnung von engagierten und kooperativen Lösungen will der polis AWARD als Anregung und Ideengeber wirken. Unterstützung dafür kommt wie immer von der Bundesstiftung Baukultur, deren Vorstandsvorsitzender Reiner Nagel wie bereits in den vergangenen Jahren den Vorsitz der 15-köpfigen Jury übernimmt. Einige Mitglieder der aus Vertreter:innen aus Stadtplanungsämtern, Architektur und Immobilienwirtschaft interdisziplinär zusammengesetzten Jury begleiten den polis AWARD bereits seit den Anfängen, andere erst seit Kurzem. 2024 wird die Jury mit Dr. Christine Lemaitre (DGNB e.V.) und Kilian Kresing (KRESINGS) um zwei neue Gesichter reicher. Die DGNB tritt als Europas größtes Netzwerk für nachhaltiges Bauen in diesem Jahr zugleich auch als Partner für die Kategorie “Ökologische Wirklichkeit” auf.

Traditionellerweise wird der polis AWARD am Abend des ersten Messetages der polis Convention, der bundesweit etablierten Messe für Stadt- Projektentwicklung in Düsseldorf verliehen. Diese wird am 24. und 25. April 2024 sowohl vor Ort als auch digital stattfinden. “Die polis Convention ist jedes Jahr ein festgesetzter Termin in unserem Kalender. Es ist ein großartiges Format: Wirklich relevante Themen werden von ausgesuchten Fachleuten konstruktiv diskutiert und vorangebracht. Der polis Award zeichnet ebenso relevante und spannende Projekte aus, die damit eine große Reichweite erhalten. Ich freue mich sehr, in diesem Jahr der Jury anzugehören.” so Kilian Kresing.

polis Convention 2024

Am 24. und 25. April feiert unsere polis Convention ihren 10. Geburtstag. Wir freuen uns sehr, unsere Ausstellenden und Besuchenden in diesem Jahr unter dem Titel SAME. SAME … BUT DIFFERENT – ALLES BLEIBT … ANDERS bei uns begrüßen zu dürfen. Unsere Gegenwart ist eine Mischung aus bekannten und neuen Herausforderungen. Die einen betreffen und beeinflussen Stadt- und Projektentwicklung ganz unmittelbar, die anderen sind Aufgaben, die gesamtgesellschaftlich angegangen werden müssen; sprich im engen interdisziplinären Schulterschluss. Stadt ist, braucht und lebt von Vielfalt. Dies verlangt von uns allen ein Höchstmaß an Respekt, Toleranz, Offenheit sowie Flexibilität und die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen. Alles bleibt … anders! Und vielleicht ist das auch gut so…

Mehr Infos folgen im Laufe der nächsten Wochen.

Dein Werk. Deine Stadt. Dein Preis.

Dieses Jahr realisieren wir mit der polisWERK.STADT auf der polis Convention 2024 erstmals eine Bühne, die bewusst jungen Stadtgestalter:innen und ihren Ideen Raum gibt. Passend dazu zeichnen wir mit dem polisWERK.STADT-Preis insgesamt drei herausragende Arbeiten aus, die auf kreative, mutige und innovative Art und Weise zeigen, wie die Stadt von heute, morgen und übermorgen aussehen kann.

Wir freuen uns auf spannende Ideen und Visionen – die Bewerbungsphase startet ab sofort und läuft bis zum 08. März 2024.

polis Forum: One Magazine, One Community, One Academy, One Platform