polis Convention 2019: Neuer Rekord erwartet

Bundesweite Messe für Stadt- und Projektentwicklung erwartet neuen Aussteller- und Besucherrekord. Auf 2.000 m² präsentieren sich 350 Aussteller. 4.500 Besucher werden erwartet.

Kommende Woche wird Düsseldorf bereits zum fünften Mal zum bundesweiten Treffpunkt für Stadt- und Projektentwicklung. Unter der Schirmherrschaft von Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen und mit freundlicher Unterstützung der Bundesstiftung Baukultur versammelt die polis Convention am 15. und 16. Mai wieder alle Akteure in den Alten Schmiedehallen auf dem AREAL BÖHLER, die maßgeblich an der erfolgreichen und nachhaltigen Entwicklung von Städten und Gemeinden beteiligt sind. An zwei Messetagen präsentieren Vertreter von Kommunen, Wirtschaftsförderungen, der bundesweiten Immobilien- und Wohnungswirtschaft sowie Architekten, Stadtplaner und Investoren ihre Projekte und Visionen.

»Die Messe hat sich zu einem festen Format entwickelt, bei dem wichtige Impulse für die Stadtplanung und die Bauwirtschaft gegeben werden«, würdigt die Ministerin die Bedeutung der Veranstaltung. Die Relevanz der Messe bestätigen auch die stetig steigenden Besucher- und Ausstellerzahlen. In diesem Jahr beteiligt sich erstmalig auch die Metropolregion Mitteldeutschland mit einem eigenen Messestand an der Messe sowie das österreichische Immobilienunternehmen SIGNA, das kürzlich zusammen mit dem US-Immobilienentwickler RFR mit dem Kauf des Chrysler Buildings in New York für Aufsehen sorgte. Daneben möchten die Veranstalter der polis Convention mit neuen Formaten wie der »PropTech Lounge« und dem »polis STADTLABOR« den Bedarfen der Branche begegnen, die zunehmend auf digitale Instrumente baut und sich aktiv dem »War for Talents« stellt.

Der messebegleitende Kongress stellt aktuelle Herausforderungen der Stadt- und Projektentwicklung in den Mittelpunkt. Neben der Frage nach dem Verhältnis zwischen Stadt und Land stehen dieses Jahr Themen wie »Die Zukunft der Innenstadt«, »Transformationsaufgaben im Rheinischen Revier«, »Deutschlands Metropolregionen« sowie die Frage nach der »bezahlbaren/wertvollen Stadt« auf der Agenda und versprechen inspirierende Diskussionen. Wie in den vergangenen Jahren endet der erste Messetag mit der feierlichen Verleihung des polis Awards, der Projekte kürt, die über ihren eigenen Rahmen hinaus einen Beitrag für das öffentliche Wohl einer Stadt leisten. Im Anschluss an die Verleihung sind alle Aussteller und Besucher herzlich eingeladen, den Abend bei der polis Award Aftershow Party ausklingen zu lassen.

Das vollständige Programm, eine Übersicht über alle Aussteller und alle weiteren Informationen zur polis Convention gibt es online unter www.polis-convention.com.

Alle Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Zur Presseakkkreditierung senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff »Presse polis Convention 2019«.

Download

Download: Pressemeldung »polis Convention 2019: Neuer Rekord erwartet«, 07.05.2019

Presse-Kontakte

Zum Presse-Bereich →

Susanne Peick
Projektleitung
+49 202 248 36 – 31
peick@polis-convention.com

Malin Fichter
Presse
+49 202 248 36 - 50
fichter@polis-convention.com