polis Convention 2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Messemagazin

Blätten Sie noch einmal in unserem interaktivem Messemagazin der polis Convention 2021.

Virtuelle Messehalle

Besuchen Sie noch einmal die virtuelle Messehalle der polis Convention 2021.

Die Partner der polis Convention 2021

caret-down caret-up caret-left caret-right

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) ist in den Bereichen Bauen, Wohnungsbau, Wohnungs- und Siedlungsentwicklung, Stadtentwicklung und Denkmalpflege sowie Kommunales tätig. Diese Themen bieten vielfältige Möglichkeiten, lebenswerte Heimat vor Ort zu entwickeln. Heimat ist die Klammer, die alle Themenbereiche miteinander verknüpft. Zudem arbeitet das Ministerium für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen gesellschaftlichen Bereichen.

Die Bundesstiftung Baukultur tritt für die Bedeutung der Baukultur ein, die wesentlich zur Lebensqualität in den Städten und auf dem Land beiträgt. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, die gebaute Umwelt zu einem gemeinschaftlichen Anliegen zu machen, und tritt daher als Interessenvertreterin für hochwertige Prozessqualität, Bauplanung und -umsetzung auf. Mit der Unterstützung des polis Awards setzt sich die Bundesstiftung für die Würdigung und Vermittlung guter Leistungen im Bereich von Stadt- und Immobilienentwicklung ein.

Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss ist die ordnungs- und wirtschaftspolitische Interessenvertretung der gesamten Immobilienwirtschaft. Er fördert und begleitet geeignete Maßnahmen zum Erhalt und zur Verbesserung des wirtschaftlichen, rechtlichen, steuerlichen und politischen Umfelds der Immobilienwirtschaft. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, der Immobilienwirtschaft in ihrer ganzen Vielfältigkeit eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung zu geben, die ihrer Bedeutung für die Volkswirtschaft entspricht.

BPD will als integraler Projekt- und Gebietsentwickler im Veränderungsprozess städtebaulicher Strukturen mit der Schaffung von lebendigen Räumen einen Beitrag zu integrierten, zukunftsfähigen Wohn- und Lebensumfeldern leisten. Wir stehen für Wohnviertel und Stadtteile, in denen sich die Bewohner und Besucher willkommen fühlen. Wir von BPD glauben, dass wir mit unseren Projekt- und Gebietsentwicklungen für unsere Kunden, Städte, Gemeinden, für die Gesellschaft sowie für die Umwelt einen langfristig wirkenden Mehrwert schaffen können.

CREATIVE.NRW ist das Netzwerk der Kreativen in NRW. Im Auftrag des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Wirtschaft und Digitalisierung sind wir als Kompetenzzentrum des Landes Ansprechpartner für Selbstständige, Unternehmen, Institutionen und Kommunen. Wir bauen Brücken zwischen Kreativwirtschaft und anderen Branchen, vermitteln Informationen und Wissen, Kontakte und Kooperationen.

Mit CITY DECKS wird Städten und Kommunen eine Möglichkeit an die Hand gegeben, die Vision einer lebenswerteren Stadt zu realisieren. Das modulare Baukastensystem wurde entwickelt, um öffentliche Flächen individuell zu bespielen und Aufenthaltsorte und neue Aufenthaltsräume zu schaffen. Durch den modularen Charakter der Elemente können die neugenutzten Räume unterschiedlich gestaltet werden – ob als urbane Gärten, Sitzflächen, als urbane Wohnzimmer – als öffentliche Räume der Begegnung.

Neue Perspektiven für die Immobilienwirtschaft. Das Anfang 2019 gegründete Online-Magazin DOMBLICK (www.domblick.eu) bietet Einsichten, Ausblicke, Trends und Prognosen für die Branche in Deutschland, Österreich und in der Schweiz (DACH-Region). Hauptthemen sind u.a. die Digitalisierung, Diversität und Denkanstösse sowie die in diesem Zusammenhang interessanten Persönlichkeiten, die die Immobilienwirtschaft formen und verändern – unabhängig von Unternehmensgrösse und Branchenposition.

PriceHubble ist ein B2B-Proptech-Unternehmen, das innovative digitale Lösungen für die Immobilienwirtschaft entwickelt. Diese ermöglichen sämtlichen Akteuren der gesamten Immobilien-Wertschöpfungskette (u.a. Projektentwickler, Portfolio und Asset Manager, Banken und Immobilienmakler) Immobilien- und Investitionsentscheidungen auf Grundlage präzisester datengetriebener Erkenntnisse (wie etwa Bewertungen, Marktanalysen, Wertprognosen oder Bausimulationen) zu fällen und den Dialog mit den Endkonsumenten zu verbessern.

Neue Wege. Klare Pläne.

Stadt + Handel schafft als bundesweit tätiges Beratungsunternehmen analytische Grundlagen & konzeptionelle Standortlösungen und gestaltet kreative Beteiligungsprozesse an der Schnittstelle von Stadtentwicklung und Projektentwicklung mit dem Fokus auf den Einzelhandel – für Städte & Gemeinden, für Immobilienwirtschaft & Investoren.

Als Standortspezialisten und Stadtplaner erarbeitet Stadt + Handel maßgeschneiderte Analysen und Lösungen rund um Frequenzimmobilien, Citymanagement und Standortplanung an, mit einer besonders ausgeprägten Expertise in einzelhandelsbezogenen Fragestellungen.

Stadt + Handel ist Initiator des Urban Offline Forums. Wir denken mit Praktikern weiter und setzen die Strategien der Innenstadt von morgen um!

Das Team der Gründerinnen Miriam Beul, renommierte Immobilienjournalistin, und Alex Iwan, die mit Lifestyle-Kommunikation bekannt gewordene PR-Beraterin, umfasst ein Leistungsportfolio von klassischer PR, strategischer Positionierungsberatung und Vermarktung mit den Themenclustern Immobilien, Handel, Hotel, Kunst und Lifestyle – in dieser Kombination für die Immobilienbranche einzigartig in Deutschland.

Die Spezial-Agentur für Immobilienkommunikation deckt von der Marken- und Adressbildung bis zur erfolgreichen Vermarktungsstory über digitale und Bewegtbild - Kommunikationskanäle die Immobilienvermarktung über die gesamte Wertschöpfungskette ab. Schwerpunkt ist die strategische Kommunikationsberatung für private und öffentliche Immobilienakteure.

Walter Knoll gestaltet Lebensräume. Mit meisterhafter Handwerkskunst, wertigen Materialien und einer Ästhetik von bleibender Gültigkeit. Möbel von Walter Knoll erfüllen Wünsche nach Lebensqualität. Seit über 150 Jahren. Für den internationalen Lifestyle von heute.

Kongresspartner

BPD will als integraler Projekt- und Gebietsentwickler im Veränderungsprozess städtebaulicher Strukturen mit der Schaffung von lebendigen Räumen einen Beitrag zu integrierten, zukunftsfähigen Wohn- und Lebensumfeldern leisten. Wir stehen für Wohnviertel und Stadtteile, in denen sich die Bewohner und Besucher willkommen fühlen. Wir von BPD glauben, dass wir mit unseren Projekt- und Gebietsentwicklungen für unsere Kunden, Städte, Gemeinden, für die Gesellschaft sowie für die Umwelt einen langfristig wirkenden Mehrwert schaffen können.

caspar. ging aus dem Büro meyerschmitzmorkamer hervor und wurde 2019 von Caspar Schmitz-Morkramer in Köln gegründet. Es ist ein international agierendes, vielfach ausgezeichnetes Architekturstudio aus Deutschland, das auf höchstem Niveau alle architektonischen Leistungsphasen abdeckt. Dabei steht der Mensch als Nutzer von Architektur im Mittelpunkt; alle Projekte des Büros leiten sich von unserem Motto Maßstab Mensch ab. Dieser Maßstab ist nichts Statisches, weil sich die Vorstellung vom „Nutzen“ der Architektur stets ändert. caspar. berücksichtigt das durch ein hybrides, dialogisches Denken, das alle Entwürfe zugleich als Strategien für die Zukunft und die Transformation der Bauwirtschaft begreift.
Das wichtigste Werkzeug von caspar., um den Maßstab Mensch immer neu zu eichen, ist caspar.esearch. Die büroeigene Forschungsabteilung analysiert, diskutiert und verarbeitet Zusammenhänge von gesellschaftlichen und architektonisch-städtebaulichen Entwicklungen. So entwickelt sie einerseits Theorien, Ausstellungen, Publikationen oder öffentliche Gesprächs- und Vortragsformate, andererseits konkrete, zukunftsfähige architektonische Methoden und Entwürfe.

Als führendes europäisches Beratungs-, Planungs- und Projektmanagementunternehmen begleitet Drees & Sommer private und öffentliche Bauherren sowie Investoren seit 50 Jahren in allen Fragen rund um Immobilien und Infrastruktur – analog und digital. Durch zukunftsweisende Beratung bietet das Unternehmen Lösungen für erfolgreiche Gebäude, renditestarke Portfolios, leistungsfähige Infrastruktur und lebenswerte Städte an.

ehret+klein ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das zwei Disziplinen verbindet: Für Kunden steuert, revitalisiert und optimiert es Einzelobjekte und Immobilienportfolios. Für Investoren kreiert, plant, baut und vermarktet es Immobilien und Quartiere. Für das bundesweit tätige Unternehmen mit Sitz in Starnberg arbeitet ein Team von 75 Ingenieuren, Kaufleuten, Projektentwicklern und Spezialisten. Zu den anspruchsvollen Kunden gehören verschiedene europäische Family Offices und institutionelle Investoren.

ENGIE Deutschland ist einer der deutschlandweit führenden Spezialisten für Technik, Energie und Service. Das Angebot umfasst gebäudetechnischen Anlagenbau, Anlagen und Prozesstechnik, Facility Management, Energiemanagement, Energiebeschaffung, erneuerbare Energien und industrielle Kältetechnik. ENGIE Deutschland ist Wegbereiter für eine dekarbonisierte, dezentrale und digitale Energiezukunft. Mit insgesamt 4.500 Mitarbeitern ist ENGIE deutschlandweit an 50 Standorten aktiv.

 

Die Fuggerei ist eine Sozialsiedlung, die Wohn- und Lebensraum zur selbstständigen Entfaltung und Hilfe zur Selbsthilfe für bedürftige Augsburger bietet. Sie ist die älteste bestehende Sozialsiedlung der Welt, eine Stadt in der Stadt mit 67 Häusern und 142 Wohnungen sowie einer eigenen Kirche. Jakob Fugger stiftete die Fuggerei im Jahr 1521. In der Fuggerei leben heute rund 150 bedürftige Augsburger Bürgerinnen und Bürger katholischen Glaubens für eine Jahreskaltmiete von 0,88 € und täglich drei Gebeten. Als bürgerliche Sozialstiftung vereint die Fuggerei bis heute gemeinwohlorientierte Werte und die Ideale, eine soziale Heimat durch eine bauliche Struktur zu schaffen. Das Fuggersche Familienseniorat nimmt bis zum jetzigen Zeitpunkt die Aufgaben einer Entscheidungsebene für insgesamt neun Stiftungen war. Bis zu 220.000 Touristen aus der ganzen Welt besuchen jährlich die Sozialsiedlung mit ihren drei Museen.

Unser Team aus Spezialist*innen der Stadt- und Raumplanung, der Kommunikations- und Musikwissenschaften, der Geographie, Soziologie, Journalistik, Verwaltungs- und Wirtschaftswissenschaften sowie Psychologie ist seit 1993 vor allem in strategischen, dialogorientierten und integrierten Stadt- und Regionalentwicklungsprojekten tätig. Diese Prozesse begleiten wir ganzheitlich und sorgen für Perspektivwechsel bei den handelnden Akteur*innen

Unsere Stärken liegen dabei in der (Innen-)Stadtentwicklung, im Kongressmanagement, der Kultur und der professionellen Begleitung von Veränderungsprozessen in Organisations- und Kommunikationsstrukturen. Unser Portfolio umfasst auch gezielte Coaching- und Weiterbildungs-/Personalentwicklungsangebote. Seit 2009 stellen wir die Geschäftsstelle des Netzwerk Innenstadt NRW mit über 160 Mitgliedskommunen.

Gemeinsam gestalten wir Zukunft! Einzigartige kulturelle Schätze, eine bewegte Geschichte, enorme Wirtschaftskraft, eine einmalige Hochschul- und Forschungslandschaft und das weltoffene Lebensgefühl – dafür steht das Rheinland. Die vielfältigen Kräfte bündeln, um das Rheinland als Metropolregion von europäischer Bedeutung im nationalen, europäischen und globalen Wettbewerb noch erfolgreicher zu machen, das sind die Ziele des Vereins Metropolregion Rheinland e.V.

MVRDV wurde 1993 von Winy Maas, Jacob van Rijs und Nathalie de Vries gegründet. Mit Sitz in Rotterdam, Niederlande, sowie Büros in Paris, Shanghai und bald auch in Berlin, arbeiteten wir global und bieten Lösungen für zeitgenössische architektonische und städtische Probleme in allen Regionen der Welt. Unsere hochgradig kollaborative, forschungsbasierte Entwurfsmethode bezieht Kunden, Interessenvertreter und Experten aus einem breiten Spektrum von Bereichen schon früh in den kreativen Prozess ein. Das Ergebnis sind beispielhafte Projekte, die es unseren Städten und Landschaften ermöglichen, sich in Richtung einer besseren Zukunft zu entwickeln.

Als Konversionsgesellschaft 2012 gegründet, versteht sich die MWSP heute als ganzheitliche Stadtentwicklungsgesellschaft Mannheims. Die Umwandlung von rund 300 ha ehemaliger US-Militärflächen in die Areale TURLEY, TAYLOR, FRANKLIN und SPINELLI ist unsere Kernaufgabe. Ein zweites wichtiges Aufgabenfeld ist die Lokale Stadterneuerung. Mit kleinen, effektiven Maßnahmen helfen wir, die Lebensqualität in einzelnen Stadtvierteln zu verbessern und diese zu stabilisieren. Als Tochterunternehmen der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft GBG und der Stadt Mannheim treiben wir gemeinsam mit zahlreichen Akteuren die Entwicklung dieser Stadt zu einem zukunftsfähigen, nachhaltigen und lebenswerten Mannheim für alle voran.

tädte und Gemeinden stehen vor massiven Herausforderungen. Den Innenstädten droht weiterer Leerstand. Einzelhändler, Gastronomen und Hoteliers kämpfen um ihre Existenz, große Handelsunternehmen ziehen sich zurück. Die Corona-Krise hat diesen Trend deutlich beschleunigt. Eine Belebung unserer Innenstädte schwer möglich. Die Stadtretter sind angetreten, um Lösungen aufzuzeigen und die Zukunft gemeinsam neu zu denken.
Um das Sterben der Innenstädte zu verhindern, braucht es neue Ideen, kreative Lösungen und ein starkes Netzwerk. Deswegen wurden die Stadtretter im Juni 2020 gegründet. Die gemeinsame Initiative der Stadtretter bietet einen Überblick über Erfolgsgeschichten und Lösungen und eine enorme Schwarmintelligenz rund um das Thema „Zukunft der Städte und Quartiere“.
Das Netzwerk engagiert sich bei der Bekämpfung von Leerstand, für den Erhalt von attraktiven Innenstädten, in der Umsetzung von Reallaboren und als Think Tank zur Stärkung unserer Städte und Gemeinden.
Im Netzwerk der Stadtretter engagieren sich die Kommunalverwaltungen, Wirtschaftsförderungen und Stadtmarketinggesellschaften, Immobilienwirtschaft, der Einzelhandel, große und kleine Unternehmen, Lösungsanbieter, Verbände und Institute. Sie tauschen ihre Erfahrungen und ihr Wissen aus, entwickeln gemeinsam Prozesse und Tools und setzen Projekte um. Aktuell sind bereits rund 1.000 Unterstützer:innen aktiv. Das Motto: gemeinsam sind wir stärker!

Themenforum

Engie

ENGIE Deutschland ist einer der deutschlandweit führenden Spezialisten für Technik, Energie und Service. Das Angebot umfasst gebäudetechnischen Anlagenbau, Anlagen und Prozesstechnik, Facility Management, Energiemanagement, Energiebeschaffung, erneuerbare Energien und industrielle Kältetechnik. ENGIE Deutschland ist Wegbereiter für eine dekarbonisierte, dezentrale und digitale Energiezukunft. Mit insgesamt 4.500 Mitarbeitern ist ENGIE deutschlandweit an 50 Standorten aktiv.

 

Der moderne Holzbau ist heute auf höchstem technischen Niveau. Die Weiterentwicklung der Holzsortierung bzw. der Produktions- und Verbindungstechniken in Kombination mit digitalen Planungs- und Fertigungsmethoden haben den Ingenieurholzbau auf eine neue Ebene ressourceneffizienten Bauens geführt. Das Webportal www.ingenieurholzbau.de ist eine Initiative der 1957 gegründeten Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V., die in Deutschland tätige, holzwirtschaftliche Industrieunternehmen rund um die Herstellung von geklebten Vollholzprodukten vertritt.

inno2grid versteht sich als Beratungs- und Projektgesellschaft, die die Kernkompetenzen und Leistungen ihrer Partner bündelt und zu kundenspezifischen Lösungen kombiniert.
Wir unterstützen unsere Kunden vollumfassend von der ersten Idee bis zur Umsetzung. Mit Innovationskraft und pragmatischen Lösungen sorgen wir in Ihren Projekten für eine sichere, zukunftsfähige und klimafreundliche Energie- und Mobilitätsversorgung! Aus unserer Umsetzungs- und Betreibererfahrung bei der Implementierung von Energie- und Mobilitätssystemen transformieren wir die Ergebnisse aus zahlreichen Projekten an der Schnittstelle zwischen Energie und Mobilität in neue Geschäftsfelder für unsere Kunden und haben einen direkten Zugang zum Forschungscampus Mobility2Grid.
Wir beherrschen die Schnittstellen zu Energiesystemen, Ladeinfrastruktur, IT-Buchungsplattformen und betreiben auf unserem Firmensitz, dem EUREF-Campus, das in Deutschland einzigartige Micro Smart Grid. Wir suchen Herausforderungen und integrieren fortlaufend neue Innovationen.

Städte und Gemeinden stehen vor massiven Herausforderungen. Den Innenstädten droht weiterer Leerstand. Einzelhändler, Gastronomen und Hoteliers kämpfen um ihre Existenz, große Handelsunternehmen ziehen sich zurück. Die Corona-Krise hat diesen Trend deutlich beschleunigt. Eine Belebung unserer Innenstädte schwer möglich. Die Stadtretter sind angetreten, um Lösungen aufzuzeigen und die Zukunft gemeinsam neu zu denken.
Um das Sterben der Innenstädte zu verhindern, braucht es neue Ideen, kreative Lösungen und ein starkes Netzwerk. Deswegen wurden die Stadtretter im Juni 2020 gegründet. Die gemeinsame Initiative der Stadtretter bietet einen Überblick über Erfolgsgeschichten und Lösungen und eine enorme Schwarmintelligenz rund um das Thema „Zukunft der Städte und Quartiere“.
Das Netzwerk engagiert sich bei der Bekämpfung von Leerstand, für den Erhalt von attraktiven Innenstädten, in der Umsetzung von Reallaboren und als Think Tank zur Stärkung unserer Städte und Gemeinden.
Im Netzwerk der Stadtretter engagieren sich die Kommunalverwaltungen, Wirtschaftsförderungen und Stadtmarketinggesellschaften, Immobilienwirtschaft, der Einzelhandel, große und kleine Unternehmen, Lösungsanbieter, Verbände und Institute. Sie tauschen ihre Erfahrungen und ihr Wissen aus, entwickeln gemeinsam Prozesse und Tools und setzen Projekte um. Aktuell sind bereits rund 1.000 Unterstützer:innen aktiv. Das Motto: gemeinsam sind wir stärker!

Der Text folgt in Kürze.

polis Stadtlabor

Immobilien kann man studieren. Die EBZ Business School – University of Applied Sciences ist DIE Hochschule der Immobilienwirtschaft. Hier studieren Potenzialträger, die durch das Studium optimal auf die Übernahme von Fach- und Führungspositionen vorbereitet sein wollen, damit sie in der Immobilienwirtschaft erfolgreich Fuß fassen können. Die Studiengänge der EBZ Business School sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Darüber hinaus verfügen die Präsenzstudiengänge B.A. Real Estate, M.A. Real Estate Management und M.Sc. Projektentwicklung über eine Akkreditierung durch die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS).

Die Bau- und Immobilienwirtschaft befindet sich in einem permanenten Veränderungsprozess. Die Aufgaben werden komplexer, der Wettbewerb härter und die Projekte und Projektbeteiligten internationaler. Das erfordert heute ganz andere Qualifikationen, als noch vor einigen Jahren. Führungskräfte, die sich durch fachübergreifendes Denken und Handeln auszeichnen, sind gefragter denn je. Aus diesem Grund haben wir das innovative Studienkonzept REM + CPM entwickelt, das bereits seit 2003 erfolgreich an der Bergischen Universität Wuppertal durchgeführt wird.

Der Text folgt in Kürze.

polis Award

Die Bundesstiftung Baukultur tritt für die Bedeutung der Baukultur ein, die wesentlich zur Lebensqualität in den Städten und auf dem Land beiträgt. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, die gebaute Umwelt zu einem gemeinschaftlichen Anliegen zu machen, und tritt daher als Interessenvertreterin für hochwertige Prozessqualität, Bauplanung und -umsetzung auf. Mit der Unterstützung des polis Awards setzt sich die Bundesstiftung für die Würdigung und Vermittlung guter Leistungen im Bereich von Stadt- und Immobilienentwicklung ein.

Mit CITY DECKS wird Städten und Kommunen eine Möglichkeit an die Hand gegeben, die Vision einer lebenswerteren Stadt zu realisieren. Das modulare Baukastensystem wurde entwickelt, um öffentliche Flächen individuell zu bespielen und Aufenthaltsorte und neue Aufenthaltsräume zu schaffen. Durch den modularen Charakter der Elemente können die neugenutzten Räume unterschiedlich gestaltet werden – ob als urbane Gärten, Sitzflächen, als urbane Wohnzimmer – als öffentliche Räume der Begegnung.

Aussteller 2021

AAV – Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung

Aengevelt

AIP Architekten und Ingenieure für Projektplanung

ALASCO

ALDI

Algeco

ALHO

Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW)

ARGUS

Art Invest Real Estate Management

Astoc Architects and Planners GmbH

Aurelis Real Estate

Bankhaus Lampe

Bauen mit Holz

BEG – BahnflächenEntwicklungsGesellschaft NRW mbH

Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft

beta Eigenheim

BFW

bienen + partner

Bremerhaven

Wirtschaftsförderung Bremen

BIS Bremerhaven

BLB NRW

Böcker Wohnimmobilien

Bonava

BPD Immobilienentwicklung

Brainergy Park Jülich

Bundesstiftung Baukultur

Carestone

Caspar

CBH Rechtsanwälte

CG Elementum

Cube Real Estate

Delta

DeZwarte Hond GmbH

Dornieden Gruppe

Drees & Sommer

Stadt Düsseldorf

Stadtwerke Düsseldorf

Sparkasse Düsseldorf

Kreissparkasse Düsseldorf

Dyckers & Friends

EBZ

Engie Deutschland

Energie Agentur NRW

Stadt Erkrath

EWMG

Famos Immobilien

Flächenagentur Rheinland

Flughafen Düsseldorf

GAG Immobilien AG

GEG Bremen: Grundstücksentwicklung Klinikum Bremen-Mitte

Gemeinde Rommerskirchen

gentes Wohnimmobilien GmbH

GfW Iserlohn

GIRA

Goldbeck

Gemeinde Grefrath

Greif und Contzen Immobilien

Stadt Grevenbroich

Gartenstadt Haan

Stadt Halle

Strukturentwicklungsgesellschaft Hambach

Harfid

HBB

Stadt Heiligenhaus

Healthy Building Network

HGMB Architekten

Stadt Hilden

Sparkasse HRV

homeway

HTPE Hamburg Team Projektentwicklung

Hüttig und Rompf

IB Wohnungs- und Gewerbebau

IDG

IGW – Iserlohner Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH

IKP Immobiliengruppe

Entwicklungsgesellschaft Indeland

Informationsdienst Holz

Ingenieur Holzbau.de

Instone Real Estate

Interboden

Interhomes

IP Siebel

Stadt Iserlohn

ISR Innovative Stadt und Raumplanung

Jakob Durst GmbH & Cie.

Jena Lichstadt

Stadt Jüchen

Stadt Kaarst

Kapellmann

Kaufland

Kondor Wessels

Stadt Korschenbroich

Köster bau Gmbh

Stadt Krefeld

WFG Krefeld

Kreissparkasse Köln

Stadt Köln

Wohnungsgesellschaft der Stadtwerke Köln (WSK)

Landmarken AG

Stadt Langenfeld

Stadt Leipzig

Lenz und Johlen Rechtsanwälte

Stadt Leverkusen

Wirtschaftsförderung Leverkusen

LIDL

WVM

MBN Bau GmbH

Metropol Immobiliengruppe

Kreis Mettmann

Kreisstadt Mettmann

Metropolregion Mitteldeutschland

MolestinaArchitekten

Stadt Mönchengladbach

Stadtsparkasse Mönchengladbach

WFMG

Michael Zimmermann & Co Urban Architecture Developments

Ministerium für Heimat, Kommunales Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (MHKBG.NRW)

moderne stadt

Monheim am Rhein

Montagsstiftung

Wirtschaftsförderung Münster

Neanderland

Stadt Neuss

nesseler Projektidee

Stadt Nettetal

Standort Niederrhein GmbH

NRW.Bank

NRW.Urban

OSMAB Holding AG

Otten Architekten GmbH

O&O Baukunst GmbH

Pandion

Pilhatsch Ingenieure

Plan Radar

PLB

Pricehubble

purelivin

Stadt Ratingen

Region Aachen

Region Köln Bonn

Regionale 2025

Stadt Remscheid

REWE

RheinBauLand Aktiengesellschaft

WFG Rhein-Kreis Neuss

RheinEnergie

Rhein-Kreis Neuss

Robert C. Spies

Sassenscheidt

Schenk Fleischhaker Architekten

Schleiff Denkmalentwicklung

Schrammen Architekten

Schüco

Schüßler Plan

Seestern Düsseldorf

SH Holz & Modulbau

Stadt Solingen

Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten

Stiftung Rheinische Kulturlandschaft

STÖBE Kommunikation

Studio gruen grau

Swiss Life Asset Managers

:terra nova // Zweckverband, Kreisstadt Bergheim

Trei Real Estate

Stadt Tönisvorst

Stadt Velbert

VdW – Die Wohnungswirtschaft im Westen

Verfuß

Kreis Viersen

WFG Kreis Viersen

Vivawest

wbw holup GmbH & Co. KG

Weiterbildung Wissenschaft Wuppertal

WFL Leverkusen

Stadt Willich

Wilma

Die Wohnkompanie NRW

WSP Deutschland

Stadt Wuppertal

Stadt Wülfrath

Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Zweckverband Landfolge Garzweiler